Die ergonomischen Kopfkissen von ERGOFIT

können Rückenschmerzen, Schulterschmerzen und Nackenschmerzen vermeiden

Nacken- und Rückenschmerzen von ergonomisch ungeeignetem Kissen

Die Bedeutung des Kopfkissens für Gesundheit und Wohlbefinden wird meist noch mehr unterschätzt als die der Matratze. Es gibt mehrere Faktoren, die ein Kopfkissen zu einem „gesunden“ Kopfkissen machen – oder eben nicht.

Erstens ist aus orthopädischer Sicht die richtige Größe, Höhe und Form des Kopfkissens entscheidend, damit der der Körper ergonomisch-orthopädisch gesund liegt und Rückenschmerzen vermieden werden.

Dazu spielen zweitens auch die Materialien des Kopfkissens eine Rolle. Diese sorgen zudem sowohl für gesundes Schlafklima und Hygiene als auch für den „Wohlfühlfaktor“ Schlafkomfort, damit Sie in die wichtige Tiefschlafphase kommen.

Das original ERGOFIT Kissen

Was ist ein ergonomisch-orthopädisches Kopfkissen?

Orthopädische Beschwerden wie Nacken-, Schulter-, Kopf- und Rückenschmerzen entstehen durch Fehlhaltungen und Verspannungen insbesondere im Schlaf.
Nur wenn der Körper ergonomisch-orthopädisch korrekt liegt, können Wirbelsäule, Bandscheiben, Muskulatur und der gesamte Bewegungsapparat optimal regenerieren und Schmerzen gelindert oder verhindert werden.

Ein ergonomisch-orthopädisches Kissen sorgt für diese Ideallage des Körpers.
Es stützt den Kopf- und Nackenbereich und trägt so entscheidend dazu bei, dass der gesamte Körper von Kopf bis Fuß nicht gebogen, gekrümmt oder verdreht liegt. Insbesondere wird die Halswirbelsäule (HWS) korrekt gelagert, so dass die Wirbelsäule sollte stets in ihrer gesamten Länge von Hals bis Lende entspannt in ihrer natürlichen Doppel-S-Form liegt.

Ungeeignetes Kopfkissen
Die Abbildung zeigt eine Verkrümmung / Fehlhaltung der Wirbelsäule durch ein orthopädisch ungeeignetes Kopfkissen.
Wenn das Kissen zu dick bzw. zu hoch ist, werden Kopf und Halswirbelsäule abgeknickt. Dasselbe gilt für zu flache Kissen. So können durch das Kissen Nackenschmerzen entstehen.

Geeignetes Kopfkissen
Ergonomisch-orthopädisch korrekte Lagerung von Körper und Wirbelsäule in ihrer natürlichen Form.
Für diesen Idealzustand muss nicht nur das Kopfkissen sondern auch die Matratze ergonomisch-orthopädisch geeignet sein.

Allerdings ist auch das beste ergonomisch-orthopädische Kissen nutzlos, wenn man auf einer schlechten Matratze schläft und so der Körper falsch gelagert wird!

ERGOFIT hat die perfekte Kombination aus Matratze und Kissen – ergonomisch-orthopädisch optimal gegen Rückenschmerzen

Das richtige Kopfkissen:
Worauf muss ich achten?
Welche Eigenschaften sind wichtig?

Für ein Kopfkissen ist es eine ziemliche Herausforderung, die oben beschriebene orthopädische Ideallage des menschlichen Körpers zu erzielen. Denn wir alle unterscheiden uns in Größe, Gewicht und Körperform. So haben manche Menschen besonders breite Schultern, andere wiederum einen längeren schmalen Hals – und so weiter. Entsprechend individuell muss sich das Kissen an die unterschiedlichen Kopf-, Nacken- und Schulterbereiche anpassen und ihn stützen.

Für die ideale Anpassung und Stützung benötigt ein geeignetes orthopädisches Kissen folgende Eigenschaften:

  • Die richtige Größe, Höhe und Form
  • Ergonomisch geeignete Materialien

Auch wenn es gemütlich aussieht: Dieses Kopfkissen ist zu hoch

Die richtige Größe, Höhe und Form

Achten Sie darauf, dass nur der Kopf auf dem Kissen aufliegt und gestützt wird, und zwar in jeder Liegeposition (Seitenlage, Rückenlage, Bauchlage). Die Schulter darf nicht auf dem Kissen aufliegen sondern soll in die Matratze einsinken.

  • Größe: Verwenden Sie nur Kopfkissen im sogenannten orthopädischen Maß mit 60 – 80 cm Breite und  nicht mehr als ca. 40 cm Tiefe. Entsorgen Sie Ihre alten 80 x 80 cm Kopfkissen!
  • Höhe: Bei Bedarf sollte Ihr Kissen individuell an Ihre Kopf- /Nackenpartie angepasst werden können, indem die Füllung des Kissen variiert wird (Füllung entnehmen oder auffüllen) oder das Kissen verschiedene Stufen / Lagen hat, mit denen man die Höhe variieren kann.
  • Form: Zur optimalen ergonomischen Anpassung und Stützung ist es sinnvoll, dass das Kissen die Anatomie von Kopf- und Nackenbereich unterstützt. Empfehlenswert sind Mulden und Ausschnitte, insbesondere für die Halswirbelsäule.

Das richtige Material (Füllung und Bezug)

Die Materialien des Kopfkissens spielen für gesunden Schlaf eine wichtige Rolle – einerseits damit es sich  wie oben beschreiben ergonomisch-orthopädisch individuell an den Körper anpasst, und andererseits für gesundes Schlafklima, Hygiene und Wohlgefühl.

  • Flexibilität und Stützkraft: Achten Sie beim Material darauf, dass das Kissen flexibel ist und sich ergonomisch an Ihre Kopfform anpassen kann, und zwar in jeder Liegeposition. Denn im Schlaf dreht man sich bis zu 60 Mal, und in den verschiedenen Liegepositionen ist das Profil von Kopf- und Nackenbereich stark unterschiedlich.
  • Schlafklima und Hygiene: Man gibt im Schlaf mehr oder weniger viel Feuchtigkeit an das Kissen ab. Achten Sie darauf, dass das Material möglichst viel Feuchtigkeit aufnehmen als auch wieder abgeben kann. Ein trockenes Schlafklima bringt einen ausgeglichenen, ruhigeren Schlaf. Luftkanäle unterstützen das Schlafklima und die Hygiene positiv. Zu empfehlen sind Kissen aus natürlichen, biologisch abbaubaren und waschbaren Materialien, die insbesondere Allergikern einen angenehmen Schlaf ermöglichen.

Das ERGOFIT Kissen wird auf jeden Körper ergonomisch korrekt eingestellt

Das TENCEL® Kopfkissen ist 100% biologisch und ergonomisch

Nutzen Sie die Nachtruhe 100%  gegen Rückenschmerzen – mit ergonomischen Kissen und Schlafsystemen

Die ergonomisch-orthopädischen Schlafsysteme von ERGOFIT sind speziell für die Rückengesundheit entwickelt.