Die Grundregeln der Ergonomie und Orthopädie: So funktioniert die für den Rücken beste Matratze

Wissen Sie, wie man den Rücken „gesund schlafen“ kann?

Die Natur hat den Schlaf geschaffen, damit der Mensch sich erholt und gesund bleibt. Der wichtigste Faktor dabei ist, dass der Körper ergonomisch-orthopädisch korrekt liegt- vor allem bei Rückenbeschwerden – damit Wirbelsäule, Bandscheiben und Muskulatur entspannen und regenerieren. Die Matratze muss dazu den liegenden Körper von Kopf bis Fuss perfekt ausbalancieren. Voraussetzung sind die Grundregeln der Ergonomie und Orthopädie.

1. Was bewirkt eine „gesunde“ Matratze am und im Körper?
  • Die Wirbelsäule liegt in ihrer natürlichen Position in Doppel-S-Form; das heißt, sie ist nicht nach unten, nach oben oder in eine andere unnatürliche Richtung verdreht
  • Die Bandscheiben liegen frei und können die notwendige regenerative Nährflüssigkeit aufnehmen
  • Muskulatur, Bänder, Sehnen und Gelenke entspannen sich
  • Beschwerden im gesamten Bewegungsapparat werden gelindert oder verhindert
2. Was muss die Matratze dafür leisten?
  • Die Matratze muss sich wie ein Maßanzug an den Körper anpassen, indem sie die nach außen gewölbten Körperteile (Schultern, Becken) einsinken läßt und gleichzeitig die nach innen gewölbten Körperpartien (Nacken, Lendenbereich, Kniekehle) stützt…
  • … und den Körper nach der Anpassung in dieser Position halten und stabilisieren…
  • … und zwar von Kopf bis Fuss druckpunktfrei, denn jeder Druckpunkt löst Verspannungen aus. Stellen Sie sich als Negativbeispiel vor, wie bei Boxspring- oder Federkernmatratzen dutzende Druckpunkte von unten gegen Ihren Körper drücken, der wiederum mit Gegendruck und Verspannung reagiert

Körper unterscheiden sich in Größe und Gewicht

3. Woran scheitern die meisten Matratzen?
  • Die größte Herausforderung an die Liegeeigenschaften einer Matratze ist, dass jeder Mensch anatomisch verschieden ist – denn jeder Körper hat eine ganz individuelle Kombination aus Körperform, Gewicht und Größe. Oft kommt noch eine Skoliose (Wirbelsäulenverkrümmung) hinzu. Es gibt also unzählige unterschiedliche Körpertypen, und alle wollen richtig liegen.
  • Jeder Mensch ändert seine Liegeposition im Schlaf mehrfach, etwa 30 bis 40 Mal pro Nacht. Eine Matratze muss sich natürlich in JEDER Liegeposition an den Körper anpassen können
  • Die meisten Matratzen verursachen Druckschmerzen, die zum Beispiel durch orthopädisch ungeeignete Schaumstoffe entstehen

Körper unterscheiden sich in der Körperform

4. Welche Eigenschaften muss eine „echte“ orthopädische Matratze also haben, um diese Anforderungen zu erfüllen?
  • Anpassungsfähigkeit: Die Matratze muss so flexibel sein, dass sie sich an JEDEN Körpertyp – unabhängig von Körpergröße, Gewicht und Form – und in JEDER Liegeposition anpassen kann, und zwar sofort ohne Zeitverzögerung (anders als beispielsweise bei Visco-Schäumen).
  • Stützkraft: Sobald sich die Matratze flexibel an den Körper angepasst hat, muss dieser in der ergonomisch richtigen Lage gehalten und gestützt werden.
  • Druckpunktfrei: neben diesen beiden Punkten wirkt eine Matratze möglichst drucklos auf den Körper, und zwar stufenlos von Kopf bis Fuss

Die perfekte ergonomisch-orthopädische Matratze kombiniert zwei Eigenschaften:
Anpassungsfähigkeit und Stützkraft.

Eine gesunde Matratze passt sich zuerst genau an den Körper an…

Die Matratze muss so flexibel und anpassungsfähig sein, dass sie sich wie ein Maßanzug an jede Körperkontur ganz individuell anpasst – noch dazu in jeder der wechselnden Liegepositionen (Seiten-, Bauch- und Rückenlage). Ausgeprägte Körperpartien wie Schulter und Becken müssen einsinken, aber gleichzeitig darf an nach innen gewölbten Stellen wie Nacken, Lordose und Kniekehle kein Hohlraum zwischen Matratze und Körper bestehen. Hier liegt der entscheidende Vorteil von ERGOFIT Schlafsystemen gegenüber normalen Matratzen: sie werden individuell an jeden Körper angepasst, unabhängig von Körpergewicht, -größe und –form.

Abbildung zeigt den ergonomisch-orthopädischen Kern, ohne Komfortauflage und Bezug

Abbildung zeigt den ergonomisch-orthopädischen Kern, ohne Komfortauflage und Bezug

… und hält dann den Körper stabil in der Ideallage

Nach der Anpassung an den Körper ist die zweite entscheidende Eigenschaft einer Matratze, dass sie den Körper in Ideallage hält und stabilisert. Bei ERGOFIT Schlafsystemen stützen die innen liegenden Holzlamellen den Körper. So entsteht eine positive Wirkungskette:

Die Druckbelastung verteilt sich völlig gleichmäßig auf den ganzen Körper, der Körper lagert druckpunktfrei horizontal, die Wirbelsäule liegt in ihrer natürlichen Form, die Bandscheiben können regenerieren, Verspannungen im Rücken sich lösen und Rückenschmerzen gelindert werden.

ERGOFIT Schlafsysteme erfüllen beide Anforderungen ideal:

1.) die Anpassung an den Körper dank einstellbarem Kern und
2.) die Stützung dank innenliegender Federleisten.

Nur wenn diese beiden Eigenschaften erfüllt sind, sprechen wir von ergonomisch-orthopädisch gesundem Schlaf. Achtung, die meisten Matratzen, insbesondere handelsübliche Standardmatratzen, können diese Anforderungen nicht erfüllen, weil das Material für ausreichende Anpassung und gleichzeitige Stützung schlichtweg nicht geeignet ist.

Orthopädisch ideale Lagerung der Wirbelsäule in verschiedenen Liegepositionen. Die Abbildungen zeigen den ergonomisch-orthopädischen Kern des ERGOFIT Schlafsystems, ohne Komfortauflage und Bezug

Falsche Lagerung durch ungeeignete Matratzenbeschaffenheit

führt zu Abknicken der Wirbelsäule, Belastung der Bandscheiben, Muskelverspannungen, Druckstellen, Rückenschmerzen

Matratze zu hart

Matratze zu weich

Fazit: Schlafen ist absolut individuell. Es leuchtet sicherlich ein, dass es die „eine Matratze für alle“ nicht gibt. Lassen Sie sich nicht irreführen durch die in der Werbung proklamierte „One-fits-all“-Matratze

Lesen Sie im Folgenden, wie ERGOFIT Schlafsysteme die Anforderungen an ergonomisch-orthopädisch korrektes Liegen auf einzigartige Weise lösen.

Das einzigartige Innenleben von ERGOFIT Schlafsystemen sorgt für gesundes Liegen bei jedem Körpertyp

Stellen Sie sich jetzt auf gesundes Schlafen ein! Jedes einzelne ERGOFIT Schlafsystem ist individuell. Ihr Schlafsystem wird genau so eingestellt, wie es für Sie richtig ist: vor allem so, dass Sie ergonomisch-orthopädisch gesund liegen – aber auch so, dass Sie sich vom Druckempfinden und Schlafkomfort wohlfühlen.

Die Individualität der ERGOFIT Schlafsysteme ist ein einzigartiger Vorteil für Ihre Gesundheit. Selbst mit noch so vielen Härtegrad-Zonen kann nicht annähernd eine solch ideale ergonomisch-orthopädische Lagerung von Körper und Wirbnelsäule erreicht werden.

ERGOFIT Schlafsystem

Die individuelle Anpassung an die unterschiedlichen Körpertypen erfolgt durch verschiedene Zylinder in den innen liegenden Lagerelementen aus speziellem flexiblem Ergo-Schaumstoff.

Für die Stützung des Körpers in Ideallage sorgen innen liegende Holzlamellen, die auf den Lagerlementen angebracht sind.

ERGOFITair Luft-Schlafsystem

Die individuelle Anpassung an die unterschiedlichen Körpertypen erfolgt durch feinste stufenlose Regulierung der Luftmenge (mBar) in den innen liegenden Luftkammern.

Für die Stützung des Körpers in Ideallage sorgen innen liegende Holzlamellen, die auf den Lagerlementen angebracht sind.

ERGOFIT Schlafsysteme sind außen praktisch und innen intelligent

Die Schlafsysteme werden von einem abnehmbaren Überzug zu einem in sich geschlossenen System mit kompakter Optik und praktischem Handling umhüllt.

Diese ergodynamische Innovation ist so einfach wie genial: Das Schlafsystem passt sich dank des individuell auf den Körper eingestellten Luftdrucks perfekt wie ein Maßanzug an den Körper an – und stützt ihn dann dank der Holzlamellen stets in Ideallage. So entspannen sich Wirbelsäule und Muskulatur, die Bandscheiben regenerieren sich und Rückenschmerzen können gelindert werden.

ERGOFITair ist dank des ERGOFITair-Kerns das System, das diese Herausforderungen individueller Ergonomie optimal meistert.

Sehen Sie in den Kurzvideos, wie und warum ERGOFIT Schlafsysteme so einzigartig gegen Rückenschmerzen sind

Menschen unterscheiden sich in Körpergewicht, -Größe und Anatomie.
Eine „gesunde“ orthopädische Matratze muss sich an jeden Körper wie ein Maßanzug anpassen können, damit man gesund und rückenschonend schlafen kann. Darum wird jedes ERGOFIT Schlafsystem individuell für jeden Körpertyp konfiguriert!

Im Video: Sehen Sie, wie und warum ERGOFIT Schlafsysteme sich perfekt an JEDEN Körpertyp anpassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jeder Mensch wechselt seine Schlafposition ca. 30 – 40 Mal pro Nacht: Rückenlage, Seitenlage, Bauchlage.
Eine „gesunde“ orthopädische Matratze muss sich in jeder Liegeposition wie ein Maßanzug an den Körper anpassen können, damit man gesund und rückenschonend schlafen kann.

Im Video: Sehen Sie, wie und warum ERGOFIT Schlafsysteme sich perfekt in JEDER Liegeposition anpassen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit ich nach meiner Bandscheiben OP im ERGOFITair Bett schlafe, sind meine Rückenprobleme viel viel besser. Und auch das Schlafen insgesamt ist deutlich angenehmer. Ich möchte das Bett nicht mehr missen… Gute Entscheidung… wenn auch nicht ganz günstig. Aber da lohnt sich jeder Cent!!!

Stefanie Metz, Grünstadt

ERGOFITair ist revolution“air“.
Der ERGOFITair-Kern ist eine einzigartige Erfindung,
die keine andere Matratze bietet.

Entwickelt und hergestellt
in Deutschland und in der Schweiz