„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“
Sebastian Kneipp

Investieren Sie mit ERGOFIT in Ihre Gesundheit!
Was halten Sie von 28 Cent pro Nacht? *

* ERGOFIT Schlafsystem ab €990,00 (UVP) bei einer angenommenen Lebensdauer von mindestens 10 Jahren
(übrigens, eine durchschnittliche Schmerztablette kostet zwischen 10 und 60 Cent – worin investieren Sie lieber?)

Jedes einzelne ERGOFIT Schlafsystem wird individuell auf den Körper abgestimmt und konfiguriert, denn nur so schläft man orthopädisch gesund.

Der Preis für Ihr ganz persönliches ERGOFIT Schlafsystem hängt darum von Ihren Anforderungen ab:
  1. Ihre orthopädischen Anforderungen: Leiden Sie an spezifischen Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Skoliose etc.? Geht es um unspezifische Schmerzen oder Prävention?  Wir nennen Ihnen die für Sie beste ERGOFIT-Variante
  2. Ihr Körpertyp: a) Ihre Körperform, b) Körpergröße und c) Körpergewicht. Diese Angaben dienen dazu, Ihr Schlafsystem ergonomisch-orthopädisch für Sie persönlich zu konfigurieren und herzustellen
  3. Sonstige Bedürfnisse: Schwitzen / Frieren; Allergien; weiches / hartes Liegegefühl etc. – für jeden Fall haben wir die geeignete Komfortauflage und den passenden Bezug für Sie
  4. Die Größe Ihres Bettes bzw. die benötigte Matratzengröße

 

Mit diesen Angaben teilen wir Ihren individuellen Preis sofort mit.

Der einzigartige ERGOFIT Vorteil für Ihre Gesundheit

ERGOFIT Schlafsysteme haben einen weltweit einzigartigen ergonomisch-orthopädischen Kern, der individuell exakt auf jeden Körper eingestellt wird. So werden Wirbelsäule und Bandscheiben über Nacht optimal gelagert und finden die perfekte Erholung. Rückenschmerzen und sonstige Beschwerden des Bewegungsapparates können gelindert oder sogar verhindert werden. Lesen Sie hier, warum das Schlafen auf ERGOFIT Schlafsysteme so einzigartig gesund ist.

Die ERGOFIT Vorteile für Ihren Geldbeutel

Längere Lebensdauer als normale Matratzen

Mit einem ERGOFIT Schlafsystem müssen Sie im Idealfall nie wieder eine Matratze kaufen. Denn ERGOFIT hat eine extrem lange Lebensdauer und kann selbst bei starker Nutzung über Jahrzehnte gleichbleibend gute Funktionalität erhalten.

Wie lange hält eine normale Matratze?
Die Materialermüdung einer Matratze setzt im Prinzip schon ab dem ersten Tag der Nutzung ein; mit jedem Tag sinken die ergonomisch-orthopädischen Liegeeigenschaften. Nach sieben bis zehn Jahren, je nach Pflege und Beschaffenheit, ist die Lebensdauer einer Matratze abgelaufen, und zwar nicht nur aus Sicht der Orthopädie sondern auch aus hygienischen, mikrobiologischen Gründen … Spätestens mit dem Auftreten von Kuhlen ist eine Matratze auch vorher dringend zu erneuern (Quelle: Fachverband Matratzen-Industrie e.V.).

Warum halten ERGOFIT Schlafsysteme viel länger?
Die Schlafsysteme bestehen aus vier Komponenten (Unterfederung, Holzlamellen, Auflage und Bezug), die bei Bedarf jederzeit einzeln ausgetauscht werden können. Wenn zum Beispiel nach Jahren der Bezug aus hygienischen Gründen verbraucht ist oder die Auflage ermüdet, lassen sich die Teile einfach ersetzen – ähnlich wie beim Auto abgefahrene Reifen erneuert werden. Eine Standardmatratze läßt sich nicht derart „reparieren“; bei Ermüdungs- oder sonstigen Schäden müssen sie die Matratze entsorgen. Die innen liegenden Holzleisten gewährleisten selbst bei Dauerbelastung eine lange Lebensdauer.
Das Luft-Schlafsystem ERGOFITair ist besonders langlebig, denn das tragende Element Luft kann nicht ermüden! Bei Bedarf kann Luft mit der mitgelieferten Handpumpe kinderleicht nachgepumpt oder abgelassen werden. So bleibt die Unterfederung immer tragfest und konstant ergonomisch. Die Luftkammern aus Polyurethan sind ohne Weichmacher und Lösungsmittel in einem speziellen Frequenzschweißverfahren hergestellt, nicht geklebt – dadurch sehr dicht für konstanten Luftdruck; keine Nachschrumpfung des Materials.

Lattenrost kann gespart werden

Einen teuren, meist mit Schiebereglern verstellbaren Lattenrost – wie er Ihnen im Matratzenhandel üblicherweise mit angeboten wird – können Sie sich sparen. Denn ERGOFIT Schlafsysteme wirken gegen Rückenschmerzen ergonomisch-orthopädisch am besten mit einem ganz einfachen starren Einlegerahmen.

Geringe Wartungskosten

ERGOFIT Schlafsysteme benötigen keine elektrischen Pumpen, keine Motoren, keine Heizung und keinen sonstigen Strom. Sie sind dadurch wenig störanfällig, zudem geräuschlos und ohne Elektrosmog. Ein weiterer Kostenvorteil gegenüber Wasserbetten ist, dass teure – und noch dazu chemische – Reinigungsmittel nicht notwendig sind.

„Echte“ Garantie

Die ERGOFIT 5-Jahres-Garantie gilt für das komplette Schlafsystem und nicht nur für bestimmte Komponenten oder Materialien.

Bei Standardmatratzen werden oft 10 Jahre Garantie und mehr angeboten. Aber Achtung: Diese bezieht sich meist nur auf das Material als solches, während die Garantie für die häufigste Fehlfunktion von Matratzen von der Garantie ausgeschlossen ist – nämlich das Durchliegen wenn sich eine größere Kuhle bildet.
Und welchen Sinn hat eine 10-jährige Garantiezeit, wenn Sie aus hygienischen Gründen die Matratze schon nach wenigen Jahren austauschen müssen, wie von der Matratzenindustrie selbst empfohlen? Bei solch langen Garantieversprechen sollte man skeptisch werden, warum die Matratze nicht über ihre Qualitätsmerkmale, sondern über ihre Garantiezeit verkauft wird.

Mein Luftlagerungssystem ist inzwischen fast 20 Jahre alt, die Luftkammern erfüllen ihren Dienst noch wie am ersten Tag, lediglich die Auflage habe ich aus hygienischen Gründen getauscht. In dieser Zeit wären drei Matratzen fällig gewesen, welche in Summe viel teurer sind, jedoch über diesen Zeitraum keinen konstanten und vergleichbaren Liegekomfort geboten hätten.

H. Ellermann, Worms

ERGOFIT Schlafsysteme sehen aus wie normale Matratzen – innen steckt immer ein individuell angepasstes System

ERGOFIT_Schlafsystem_Schnittmodell

Das ERGOFIT Schlafsystem

Ergonomisch-orthopädisches Lamellen-Schlafsystem gegen Rückenschmerzen & Co., wird individuell für Ihren Körpertyp handgefertigt.

  • Ergonomisch-orthopädische Lagerung des Körpers und der Wirbelsäule durch individuelle Anpassung des Schlafsystems an Ihren Körper
  • Gesundheitsförderndes Schlafklima gegen Feuchtigkeit, Schimmel, Milben und Schwitzen durch Luftzirkulation im Schlafsystem
  • Hoher Schlafkomfort durch Spezialauflage
  • Antiallergischer, extrem atmungsaktiver Bezug
  • Lange Lebensdauer, da die Bestandteile bei Bedarf einzeln ersetzt werden können
  • Abmessungen: Höhe ca. 22 cm; Breiten von 70 bis 140 cm; Längen von 190 bis 220 cm. Wir fertigen Ihr Wunschmaß!
ergofitair_modell_aufbau

Das ERGOFITair Luft-Schlafsystem

Ergonomisch-orthopädisches Luft-Schlafsystem, besonders geeignet bei spezifischen Rückenbeschwerden (Bandscheibenvorfall, Skoliose), wird individuell stufenlos und drucklos auf Ihren Körper eingestellt.

  • Optimale ergonomisch-orthopädische Lagerung des Körpers und der Wirbelsäule durch individuelle stufenlose Anpassung des Schlafsystems an Ihren Körper
  • Druckloses Liegen dank Luftlagerung schont Wirbelsäule, Bandscheiben, Gelenke und Muskulatur
  • Gesundheitsförderndes Schlafklima gegen Feuchtigkeit, Schimmel, Milben und Schwitzen durch Luftzirkulation im Schlafsystem
  • Hoher Schlafkomfort durch Spezialauflage
  • Liegekomfort kann durch Handpumpe beliebig härter oder weicher selbst justiert werden
  • Antiallergischer, extrem atmungsaktiver Bezug
  • Lange Lebensdauer, da die Bestandteile bei Bedarf einzeln ersetzt werden können. Luftlagerung kann nicht ermüden – wird bei Bedarf einfach nachjustiert.
  • Schlafsystem besteht aus natürlichen, schadstoffarmen Materialien (Premium-Variante)
  • Abmessungen: Höhe ca. 20-22 cm (individuell nach Luftdruck); Breiten von 70 bis 140cm; Längen von 190 bis 220 cm. Wir fertigen Ihr Wunschmaß!

Diese 7-Punkte-Checkliste hilft Ihnen beim Matratzenkauf

Wenn Sie sich trotz der vielen einzigartigen Vorteile von ERGOFIT Schlafsystemen weiter umschauen möchten – Vorsicht beim Matratzenkauf! Über 90% aller Matratzen sind Standardmatratzen (Schaumstoff, Boxspring etc.). Obwohl aus orthopädischer Sicht ungeeignet, werden sie allzu oft mit irrelevanten Verkaufsargumenten als „orthopädische Matratzen“ angepriesen, um material- und konstruktionsbedingte Nachteile zu kaschieren. Lassen Sie sich nicht täuschen und nutzen Sie die folgende Checkliste!
Aus unserer jahrelangen Erfahrung und der Zusammenarbeit mit Orthopäden, Physiotherapeuten und Fachverbänden entstand diese Checkliste. Damit können Sie weniger geeignete orthopädische Matratzen und schwarze Schafe entlarven.

Wenn beim Matratzenkauf folgende Stichworte fallen (und sie werden fallen!), dann entkräften sie Sie mit diesen Gegenargumenten:

Stichwort 1: Härtegrad der Matratze

Verkaufsargument: „Der Matratzen-Härtegrad ist wichtig und hängt vom Körpergewicht ab“

Gegenargument: Achtung, der leider weit verbreitete „Matratzen-Härtegrad“ nach Körpergewicht ist für die Wahl Ihrer orthopädischen Matratze völlig irrelevant. Wir warnen sogar ausdrücklich davor, mit dem Matratzen-Härtegrad die Gesundheit zu schädigen! Gesundes orthopädisches Liegen hängt nämlich nicht nur vom Körpergewicht ab, sondern vor allem von Körperform und Körpergröße – wie hier anschaulich beschrieben.
Für orthopädisches Liegen sind vielmehr diese beiden Matratzeneigenschaften wichtig: 1.) die flexible Anpassung der Matratze an den Körper in Kombination mit 2.) Stützung des Körpers – und das kann weder mit „harter Matratze“ noch mit „weicher Matratze“ optimal erreicht werden.

Stichwort 2: Zonen

Verkaufsargument: „Die Zonen sind wichtig zur Anpassung der Matratze an Ihren Körper“

Gegenargument: Egal ob die Matratze 5, 7 oder mehr Zonen hat – Matratzen mit Zonen sind orthopädisch nicht sinnvoll! Die Zonen sorgen erstens nicht für die optimale Anpassung der Matratze an den Körper; zweitens taugen sie nicht zur orthopädisch idealen Stützung von Körper und Wirbelsäule. Denn jeder Körper ist verschieden (Gewicht, Größe, Form) und jeder Mensch wechselt seine Schlafposition ca. 30 – 40 Mal pro Nacht. Das heißt, sobald man im Schlaf nur ein kleines Stück nach oben oder unten rutscht, liegt man auf einer falschen Zone oder auf einer Kante zwischen zwei Zonen – die Krücke mit den Zonen kann also gar nicht funktionieren. Echte orthopädische Matratzen haben keine Zonen, sondern passen sich stufenlos von Kopf bis Fuss an jeden Körper in jeder Liegeposition an, um eine gleichmäßig ausbalancierte Lagerung des ganzen Körpers zu erreichen.

Stichwort 3: Raumgewicht der Matratze

Verkaufsargument: „Je mehr Raumgewicht, desto besser die Matratze“

Gegenargument:: Nach den Gesetzen der Physik hat mehr Gewicht bzw. mehr Masse eine negative Auswirkung auf orthopädisches Liegen. Das betrifft sowohl das Körpergewicht (das beim Liegen Druck auf die Matratze ausübt) als auch für das Gewicht / die Masse der Matratze (die entsprechenden Gegendruck auf den Körper ausübt, wenn sie belastet wird). Je größer das Gewicht, desto größer der Druck bzw. der Gegendruck. Jeder Druck löst allerdings Verspannungen aus; und je größer der Druck, desto mehr Verspannung. Eine orthopädische Matratze lagert darum den Körper so drucklos wie möglich.

Stichwort 4: Punktelastitzität

Verkaufsargument: „Punktelastizität ist wichtig für orthopädisch korrektes Liegen“

Gegenargument: Punktelastizität bedeutet, dass die Matratze von unten unterschiedliche Druckpunkte auf den Körper ausübt. Dies kann aber Verspannungen und Folgebeschwerden auslösen! Eine orthopädische Matratze wirkt nicht punktuell auf den Körper – sondern von Kopf bis Fuss ganzflächig und stufenlos druckpunktfrei.

Stichwort 6: Die „Matratze für jedermann“

Verkaufsargument: „Es gibt die „one-fits-all“ Matratze die auch für Sie passt“

Gegenargument: Jeder Mensch ist anders, jeder Körper ist anders, jeder Schlaf verläuft anders – also müssen Matratzen entsprechend individuell sein. Die aus der Werbung bekannte „Testsieger-Matratze – eine passt für alle“ („One-fits-all“) kann daher gar nicht funktionieren. Eine perfekte orthopädische Matratze ist immer individuell auf einen Körper eingestellt.

Stichwort 6: Topper

Verkaufsargument: „Topper verbessern das Liegen“

Gegenargument: Eine orthopädische Matratze hat keinen Topper nötig. Im Gegenteil, ein Topper ist kontraproduktiv, denn jede zusätzliche Auflage auf der Matratze bedeutet ein Hindernis zwischen Körper und Matratze – und reduziert somit deren notwendige Anpassungsfähigkeit und Stützkraft. Topper werden oft ver- und gekauft in der Hoffnung, Qualitätsdefizite der Matratze zu kaschieren.

Stichwort 7: Lattenrost

Verkaufsargument: „Der Lattenrost ist wichtig für gesundes Liegen“

Meist wird versucht, Ihnen beim Kauf einer neuen Matratze auch einen (oft teuren) flexiblen bzw. verstellbaren Lattenrost „anzudrehen“ – mit dem Argument, der Lattenrost sei für die ergonomische Anpassung an den Körper wichtig.

Überlegen Sie einmal selbst: Warum sollte man zusätzlich zu einer NEUEN Matratze noch ein zweites Produkt kaufen müssen, um richtig zu schlafen? Ist die Matratze allein etwa nicht gut genug? Richtig – hier wird versucht, mit einem Lattenrost die Schwächen und Defizite der neuen (!) Matratze zu kaschieren.

Wer dennoch an die Notwendigkeit von Lattenrosten glaubt, stelle sich die Frage, wie das eigentlich funktionieren soll: Selbst wenn der Lattenrost eine sinnvolle ergonomische Wirkung zur Körperanpassung hätte, käme davon am Körper so gut wie nichts an, weil ja die Matratze den Lattenrost-Effekt wie ein Puffer abfängt und gar nicht zum Körper durchläßt. Je dicker die Matratze, desto einleuchtender ist die Sinnlosigkeit von „ergonomisch einstellbaren Lattenrosten“.

Eine wirklich geeignete orthopädische Matratze hat gar keinen Lattenrost nötig, denn die ergonomische Wirkung findet DIREKT am Körper statt – und nicht unter der Matratze. ERGOFIT Schlafsysteme beispielsweise wirken am besten mit einem starren Untergrund, damit die ergonomische Anpassung verlustfrei am Körper wirkt.

Bei all diesen Überlegungen – sparen Sie nicht an Ihrer Gesundheit!

Falsches Liegen kann schwerwiegende physische und psychische Beschwerden hervorrufen: Rückenschmerzen, Nackenverspannungen, Muskel- und Gelenkbeschwerden, Schlafstörungen, Niedergeschlagenheit und mehr.

Bei Rückenschmerzen ist das wichtigste, dass die ergonomisch-orthopädische Lagerung langfristig korrekt bleibt und nicht allmählich nachlässt wie bei normalen Matratzen der Fall. Es nutzt nichts, wenn Sie wegen einer billigen Matratze schon nach kurzer Zeit schlecht liegen. Die Funktionalität von ERGOFIT Schlafsystemen ist so konzipiert, dass Sie auch nach Jahren genau so gesund wie am 1. Tag liegen und schlafen.

Wußten Sie, dass Rückenschmerzen zu den häufigsten, kostenintensivsten und medizinisch ungelösten Problemen in Deutschland zählen?
Etwa 70 Prozent der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen, nur ca. 15% sind beschwerdefrei. 38 Millionen Deutsche suchen mindestens einmal im Jahr wegen Rückenschmerzen einen Arzt auf (Quelle: Bertelsmann-Stiftung 2016)
Mehr als 25% Prozent aller Krankheitstage werden durch Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems verursacht, insbesondere Krankheiten des Rückens und der Wirbelsäule (Quelle: BKK Gesundheitsreport)

Investieren Sie jetzt in die gesündeste und beste Matratze!
Ihr Rücken wird es Ihnen danken.