Ergonomisches Sitzkissen
günstig kaufen mit Expertentipps

Welches ist das beste ergonomische Sitzkissen?

Das optimale „Material“ für ergonomisch-orthopädisches Sitzen ist Luft.
Luft-Sitzkissen haben gegenüber handelsüblichen Sitzkissen, zum Beispiel aus Visco-Schaumstoff oder Gel, entscheidende ergonomisch-orthopädische Vorteile!
(weiter unten ausführlich beschrieben).

Luft-Sitzkissen gibt es allerdings in den verschiedensten Formen und Ausführungen. Achten Sie vor allem auf das richtige Innenleben!

Ergonomisches Sitzkissen ERGOFITchair mit Multikammer-Lufttechnik

Ergonomisches Sitzkissen mit mehreren Luftkammern

Luft-Sitzkissen mit mehreren Luftkammern sind gegenüber herkömmlichen Ein-Kammer-Luftkissen einen wichtigen Schritt weiter entwickelt worden:
Die einzelnen im Inneren miteinander verbundenen Luftkammern passen sich zunächst individuell an das Gesäß an. Je nach Gesäßform, -größe und Körpergewicht sorgt ein Teil der Luftkammern dafür, dass der Sitzende so tief und sanft wie möglich einsinkt; gleichzeitig stützen die anderen Luftkammern den Körper stabil in der ergonomisch-orthopädisch richtigen Haltung.

So können orthopädische Erkrankungen verhindert werden.

 

Perfekte ergonomische Anpassung.
Sanftes Einsinken bei gleichzeitiger Stützung des Oberkörpers

ERGOFITchair – das besonders gesunde ergonomische Sitzkissen

Das spezielle ergonomische Sitzkissen mit Multikammer-Lufttechnik dient zur Prävention und Behandlung von orthopädischen Erkrankungen, zum Beispiel Beschwerden im Bewegungsapparat insbesondere Rückenbeschwerden.

Vorteil 1
Auf Luft-Multikammern sitzt man ergonomisch-orthopädisch ideal

Ergonomisch gesund und rückenschonend sitzt man, wenn der Oberkörper beim Sitzen perfekt ausbalanciert und gestützt wird – bei optimaler Druckverteilung auf das Gesäß. So kann ungleiche, schädigende Fehlbelastung des Rückens vermieden werden. Voraussetzung dafür ist, dass sich der Sitz ergonomisch perfekt an das Gesäß anpasst.
Allerdings unterscheiden wir Menschen uns in Körpergewicht, -Größe und -Form. Darum ist nicht jeder Sitz und jedes Sitzkissen für jede Person ergonomisch gleich gut geeignet.

Genau hier liegt der einzigartige Vorteil der Multikammer Lufttechnik des ergonomische Sitzkissen gegenüber allen anderen Materialien (Schaumstoff, Gel etc.): Der Luftdruck im Sitzkissen wird individuell an den Körpertyp angepasst.

ERGOFITchair – das ideale ergonomische Sitzkissen.

Stellen Sie den Luftdruck im Sitzkissen so ein,
dass es ergonomisch genau zu Ihrem Körper passt.

Vorteil 2
ERGOFITchair schützt den Körper vor Druckbelastung, Druckstellen und -schmerzen

Luft ist das perfekte Material, um etwas sanft und schonend darauf zu lagern. Denn anders als Schaumstoff, Gel oder Wasser hat Luft hat keine Eigenmasse – so wird selbst bei sehr hoher Belastung so gut wie kein Druck von unten auf den aufsitzenden Körper ausgeübt. Druck kann Schmerzen verursachen.

Der große Vorteil des Luft-Sitzkissens ist also die sanfte Druckverteilung und maximale Druckentlastung auf das Gesäß. Je höher die Einsinktiefe des Luft-Sitzkissens, desto besser die Druckentlastung.

So werden Wirbelsäule, Bandscheiben und Rücken beim Sitzen geschont.

Links: Starke, ungleiche ungesunde Druckbelastung auf das Gesäß
Rechts: Druckentlastetes und schonendes Sitzen mit ergonomischen Sitzkissen mit Multikammer-Lufttechnik

Vorteil 3
ERGOFITchair fördert gesundes dynamisches Sitzen

Im Inneren des Luft-Sitzkissens befinden sich 20 Luftkammern, die miteinander verbunden sind und so ein flexibles, bewegliches Sitzpolster bilden.  Dadurch dass die einzelnen Luftkammern sozusagen miteinander „kommunizieren“, entsteht im Sitzkissen je nach Belastung durch den sitzenden Körper eine ideale Druckverteilung auf das Gesäß, die aktive Körperbewegungen und dynamisches Sitzen unterstützt.

So werden Wirbelsäule und Bandscheiben entlastet, und andererseits wird die Muskulatur angemessen beansprucht und trainiert.

Dynamisches Sitzen mit Luft-Sitzkissen

Vorteil 4
Optimale Hygiene dank Belüftung gegen Schwitzen

Das Luft-Sitzkissen hat quasi eine „eingebaute Belüftung“, denn durch die Kanäle und Zwischenräume zwischen den einzelnen Luftzellen kann Luft zirkulieren. Der Vorteil gegenüber anderen Luft-Sitzkissen mit nur einer einzigen Luftkammer oder Schaumstoff ist, dass Wärme und Feuchtigkeit ideal abgeleitet werden. So schwitzt man weniger und das Sitzklima ist besonders angenehm. Unhygienische Milben oder gar gesundheitsschädlicher Schimmel werden unterdrückt.

Stichwort Hygiene: Das innen liegende Luftkissen ist waschbar, im Gegensatz zu Schaumstoff-Sitzauflagen wo Schweiß und Schmutz ins Innere sickern. Der Bezug ist Waschmaschinen geeignet für optimale Hygiene.

Vorteil 5
Das „Material“ Luft kann nicht kaputt gehen

Die ergonomische Funktionalität von Luft, im Gegensatz zu ermüdenden Materialien wie Schaumstoff, bleibt dauerhaft gleich und die Lebensdauer ist länger, denn Luft kann sich nicht platt sitzen. Pumpen Sie einfach mit der zugehörigen Handpumpe etwas Luft nach.

Vorteil 6
ERGOFITchair ist mobil

ERGOFITchair macht nicht nur mobil – es ist mobil!
Sie können das ergonomische Sitzkissen mitnehmen und auf fast jedem Stuhl oder Sitz anwenden – im Büro, zuhause oder sogar im Auto. So sitzen Sie überall gesund.

Nachteile anderer Sitzauflagen und ergonomischer Sitzkissen

Ergonomische Sitzkissen aus Schaumstoffen oder „Memory Foam
  • Schaumstoff ist weniger anpassungsfähig an den Körper als Luft
  • Aufgrund seines Eigengewichtes üben Schaumstoffauflagen Gegendruck auf den darauf sitzenden Körper aus, der u.U. Druckstellen und Schmerzen verursachen kann.
  • Wegen Materialermüdung verliert Schaumstoff nach gewisser Zeit seine Funktionalität
Ergonomische Sitzkissen mit Gel-Füllungen
  • Wie alle Flüssigkeiten birgt Gel die Gefahr des Auslaufens
  • Gel hat unter Umständen bessere ergonomische Eigenschaften als Schaumstoff, da sich Flüssigkeiten etwas besser an den Körper anpassen können

ERGOFITchair – ergonomisches Sitzkissen bei Bandscheibenvorfall

Ein ergonomisches Sitzkissen aus Luft kann nicht nur präventiv eingesetzt werden, sondern ist auch im Krankheitsfall empfehlenswert, zum Beispiel nach erfolgter Bandscheiben-OP als ergonomisches Sitzkissen zur Bandscheibenentlastung. Auch bei Dekubitus kommen Luft-Sitzkissen zum Einsatz.

Tipp 1: Ergonomisch sitzen am PC

Schritt für Schritt zum ergonomischen Sitzen mit der richtigen Sitzhaltung und Sitzposition

Vorab: Nicht immer und überall läßt sich jeder einzelne dieser Schritte exakt umsetzen. Versuchen Sie dennoch, auf jeder Art Stuhl oder Sitz – Schreibtisch, Esstisch, im Auto oder auf der Couch – möglichst viele der Schritte zu befolgen. Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

1.) Sich richtig auf den Stuhl setzen
  • Sitzfläche: Nehmen Sie auf der vollen Sitzfläche Platz. Bei einstellbarer Sitztiefe soll der Abstand zwischen Stuhlkante und Kniekehlen ca. 2 bis 4 cm betragen.
  • Rückenlehne: Sie soll den Oberkörper möglichst in jeder Position stützen. Bei einstellbarer Höhe soll die Lordosen- oder Lumbalstütze den Lendenwirbelbereich stützen. Bei einstellbarem Gegendruck soll die Rückenlehne nicht zu fest und nicht zu weich sein, so dass die Bewegung des Rückens nach hinten mit wenig Kraftaufwand möglich ist.

 

2.) Stuhl und Schreibtisch aneinander anpassen

Idealerweise können Sie Ihren Schreibtisch in der Höhe verstellen, um wie folgt den gesamten Arbeitsplatz ergonomisch einzurichten.

Falls Sie keinen höhenverstellbaren Schreibtisch haben, nehmen Sie die folgenden Einstellungen nur mit Ihrem Stuhl vor.

Ergonomisch sitzen am PC

3.) Haltung und Höhe anpassen
  • Sitzhöhe: Legen Sie die Fußsohlen flach auf den Boden auf. Stellen Sie die Sitzhöhe so ein, dass der Winkel zwischen an den Knien 90 Grad beträgt. Die Unterarme sollen locker auf dem Schreibtisch aufliegen.
  • Die Sitzneigung soll nach unten eingestellt sein, damit das Becken so gekippt wird, dass der Oberkörper aufgerichtet ist. Die Neigung soll Druckstellen an Oberschenkeln verhindern.
  • Armlehnen: Die Armlehnen sollen auf einer Höhe mit dem Tisch sein. Die Unterarme liegen dabei locker auf den Armlehnen auf.
4.) Monitor, Tastatur und Maus einstellen
  • Monitor: Platzieren Sie den Monitor parallel zur Schreibtischkante mindestens eine Armlänge von Ihrem Gesicht entfernt. Die Höhe des Monitors ist ideal, wenn Ihr Blick darauf leicht schräg nach unten verläuft und der Kopf leicht gesenkt ist.
  • Tastatur und Maus so platzieren, dass die Ellenbogen auf gleicher Höhe mit Tastatur und Maus sind

Tipp 2: Dynamisch Sitzen – bewegen Sie sich beim Sitzen!

Während „ergonomisch sitzen“ zumindest vom Hörensagen bekennt sein dürfte, ist das „dynamische Sitzen“ noch eher ein Geheimtipp für gesundes Sitzen gegen Rückenschmerzen.

Ergonomisches Sitzen und dynamisches Sitzen ergänzen sich wunderbar – setzen Sie beides um!

Dynamisches Sitzen heißt, dass man sich beim Sitzen regelmäßig bewegt und ca. alle 20 Minuten die Haltung und Position beim Sitzen variiert.

  • Ändern Sie Ihre Sitzposition abwechselnd von vorne nach hinten auf der Sitzfläche, und kippen Sie dabei Ihr Becken nach vorne bzw. nach hinten
  • Beugen Sie den Oberkörper abwechselnd nach vorne und nach hinten
  • Nehmen Sie die Schultern zurück und strecken Sie den Rücken durch; wiederholen Sie diese Bewegungen mehrmals

Zusatztipps

Stehen Sie regelmäßig auf – und bleiben Sie eine Weile stehen!

Bleiben Sie nicht zu lange sitzen, auch wenn Sie sich mit den oben genannten Tipps gesundes Sitzen angewöhnt haben (dynamisches Sitzen; ergonomische Sitzhaltung).

Stehen Sie regelmäßig auf, um Rücken und Muskulatur zu entlasten!

Mit einem höhenverstellbaren Schreibtisch (Stehpult) und/oder einem Stehstuhl kann man ergonomisch gesund sogar im Stehen arbeiten.

Gönnen Sie sich Bewegungspausen

Bewegung ist die beste Medizin gegen Rückenschmerzen, wie Studien zeigen. Dazu müssen Sie nicht gleich zum Hochleistungssportler werden – schon kleine Aktivitäten können große Veränderungen bewirken. Nutzen Sie einfach jede Gelegenheit, Ihrem Körper eine Sitzpause zu gönnen und sich zu bewegen.

  • Nehmen Sie die Treppe statt den Aufzug
  • Kommunizieren Sie wenn immer möglich persönlich statt fernmündlich oder per Email
  • Stehen Sie zum Telefonieren auf, halten Sie Besprechungen im Stehen ab.
  • Gönnen Sie sich regelmäßige Pausen für Gymnastik. Sie können dazu sogar sitzen bleiben.

Wärmekissen, Wärmebandagen oder die gute alte Wärmflasche

Eine Wärmebehandlung ist bei unspezifischen Rückenschmerzen oft hilfreich, zum Beispiel bei sitztypische Verspannungen. Denn Wärme fördert die Durchblutung und verkrampfte Muskulatur kann sich entspannen.

Tagsüber: Ergonomisch sitzen gegen Rückenschmerzen.
Nachts: Ergonomisch schlafen gegen Rückenschmerzen.

Wenn Sie an Beschwerden der Bandscheiben, Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder, Schleimbeutel, Gefäße oder Nerven, Rückenschmerzen, Nackenschmerzen, Gliederschmerzen leiden, dann ist nicht nur ergonomisches Sitzen sondern vor allem ergonomisches Schlafen wichtig!

Denn die Natur hat den Schlaf geschaffen, damit der Körper sich nachts von den Strapazen des Tages erholt um gesund zu bleiben. Der wichtigste Faktor dabei ist, dass der Körper ergonomisch-orthopädisch korrekt liegt, damit Wirbelsäule, Bandscheiben und Muskulatur entspannen und regenerieren.

ERGOFIT hat bereits 2003 das ideale ergonomische Schlafsystem entwickelt, weltweit einzigartig und tausendfach bewährt – überzeugen Sie sich hier selbst!

ERGOFITair, das tausendfach bewährte Luft-Schlafsystem gegen Rückenschmerzen